Regentropfen fallen 
Die Farben des Regenbogen verblassen.
Der Wind dreht sich und weht mir ins Gesicht.
Ich komm nicht weiter, muss stärker in die Pedale treten.
Will vorwärts, doch falle immer weiter zurück.
Du ziehst mich hinter dir her, sie drückt mich von dir weg.

Kennst du das, wenn du dir wünscht, jemandem niemals begegnet zu sein?
Lieber kein Glück und kein Schmerz, als viel Schmerz und viel Glück.
Lieber nie, als zu kurz. Lieber nie, als zu lang. 
Lieber nie, lieber nichts.

Kommentare:

  1. Wow, dass drückt so ziemlich aus was mir grade durch den Kopf geht..

    AntwortenLöschen
  2. du schreibst berührend und bist selbst wie eine berührung
    du zergehst auf der seele und fließt in alle handlungen und gefühle mit ein
    auch wenn du nicht mehr da bist, bist du da
    irgendwo hier, irgendwo dort. wenn du dich nicht mehr lieben kannst, werde ich dich für dich lieben

    AntwortenLöschen
  3. ja, ich kenn diese gefühl nur zu gut. lass dich von diesem gefühl nicht kaputt gehen, dafür ist das leben viel zu schade. man muss lernen das zu lieben, was einen gut tut, auch wenn's schwer ist. vielleicht schaffst du es noch nicht jetzt, vielleicht schaffst du es erst wenn 30 jahre bist. aber das ist die mühe wert.

    STAY STRONG! <3

    AntwortenLöschen
  4. wow , du kannst so gut schreiben♥

    AntwortenLöschen
  5. http://niemandskreis.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. das freut mich riesig :) schreibst du mir dann deine adresse unter madamemirjam@hotmail.de? vor- und nachnamen nicht vergessen ;) ich freu mich may, dankeschön xx

    AntwortenLöschen

Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth.